01. Juli 2020MobilLesezeit: 2 Min.

Back in Mittelklasse: Was wir zum neuen OnePlus Nord wissen

Mit Nord wagt OnePlus den langersehnten Schritt zurück zu ihren Anfängen - den Budget-Geräten. 2014 starteten sie ursprünglich mit ihrem berühmten OnePlus One, das damals noch mit der kommerziellen CyanogenMod-Variante CyanogenOS ausgeliefert worden ist, als den Flagship-Killer, der dank Snapdragon 801 mit Highend-Geräten im Bereich von über 600 Euro konkurrierte - und dabei gerade mal 269 Euro kostete. Seitdem hat OnePlus dieses Image wahrlich verloren und ist mehr und mehr zu einem Flagship-Hersteller geworden, dessen Marke sich auch im Preis wiederspiegelt. Mit der Veröffentlichung von Mittelklasse-Geräten wie dem iPhone SE (2020) oder dem Google Pixel 3a liegt es nun auch für OnePlus wirklich nahe, wieder den Mittelklasse-Markt zu betreten.

Bisher weiterhin unbekannte Ausstattung

Was die spätere Ausstattung des OnePlus Nord angeht, ist bisher wenig bekannt. Gerüchten zufolge soll Qualcomms Mittelklasse-SoC Snapdragon 765G enthalten sein - was angesichts OnePlus' Anfängen tatsächlich ein wenig enttäuschend wäre.

Des Weiteren wird spekuliert, dass Nord ein nahezu randloses 6,55"-Display, das wie das OnePlus 8 ein Bildrate von 90Hz unterstützt, sowie eine Quad Kamera mit einem 48 Megapixel-Sensor und einem 16 Megapixel-Sensor enthalten soll. Die Selfiekamera soll ein doppeltes Punch Hole sein, wie zuvor etwa auch im Samsung Galaxy S10 Plus enthalten war. Indiz dafür ist unter anderem das Dokumentationsvideo auf Instagram, bei der bei Minute 5:58 ein früher Prototyp zu sehen ist. ein Auch schnelles Aufladen mit 30 Watt, 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte interner Speicher ist im Gespräch.

Ein früheres Renderbild eines "Prototypen", damals noch zuvor "OnePlus 8 Lite" genannt, das zuvor im Januar von Onleaks veröffentlicht worden ist

Leaker Max Winebach, der zuletzt für iPhone 12-Gerüchte bekannt geworden ist, vermutet, dass sich Nord am Realme X50 Pro bedienen wird, und OnePlus das Gerät vor allem für den europäischen Markt neu auflegen wird. In der Vergangenheit hat OnePlus bereits Geräte von Mutterkonzern BBK genommen und mit Anpassungen versehen.

Später sollen laut Co-Founder Carl Pei auch weitere Mittelklasse-Geräte unter dem Namen "OnePlus Nord" erscheinen, wie zuletzt AndroidCentral berichtete.

Schon heute vorbestellbar

Das Gerät lässt sich heute sowie am 8. und 15. Juli ab 10 Uhr in begrenzter Stückzahl von 100 Geräten vorbestellen. Das Vorbestellerpaket wird ein "Überraschungsgeschenk" enthalten. Das Gerät wird zunächst in Europa und Indien erscheinen. Der Preis wird laut OnePlus, die mit dem Gerät "das Premium-Erlebnis von OnePlus weiteren Nutzern zugänglich“ möglich machen wollen, unter 500$ liegen, so in einem Teaservideo auf Instagram angekündigt. Bis zum bisher leider unbekannten Release-Datum wird es also vermutlich nicht mehr lange dauern, vor allem, da weitere Details in Indien am 10. Juli auf einer Pressekonferenz veröffentlicht werden sollen und der letzte Vorbestellerzeitraum am 15. Juli stattfindet.

Weitere Nachrichten zu OnePlus gibt es auf ShortTech hier.
Das OnePlus Nord ist auch auf Instagram vertreten: @oneplus.nord


Quelle(n): Max Winebach auf Twitter, Onleaks auf Twitter, OnePlus, OnePlus auf Instagram, OnePlus auf Twitter, AndroidCentral (zul. Aufgerufen am 01.07.2020)