11. Mai 2020ZuhauseLesezeit: 1 Min.

Tschüss WLAN-Kamera, Hallo Elektroschrott: Belkin stellt Cloud-Dienst ein

Überwachungskameras von Belkin sind bald ohne Funktion: Wie das Unternehmen in einem Supportdokument unter der Überschrift "Wemo NetCam Ende der Lebensdauer Mitteilung" mittelte, werden am 29. Mai diesen Jahres die NetCam-Server ausser Betrieb genommen. Die ansonsten funktionsfähigen Wemo-Netcam-Überwachungskameras werden damit zu Elektroschrott. Detaillierte Gründe neben dem Alter der Videoplattform iSecurity+ wurden nicht genannt.

Einen Wermutstropfen für einige Kunden gibt es dennoch: Wer noch ein laufendes Abonnement für die Premium-Funktionen der Plattform hat, soll anteilig eine Rückerstattung erhalten. Auch sollen Kunden, die sich erst in den vergangenen zwei Jahren eine Wemo NetCam angeschafft haben, den vollen Kaufpreis nach Beantragung beim Händler zurückerstattet bekommen - zumindestens in Europa. Die Rückerstattungen können laut Hersteller bis zum 30. Juli beantragt werden. Der Kunde muss dabei passende Kaufbelege vorweisen können.

Der Hersteller selbst erwähnt laut und deutlich eine Drittanbieter-Inkompatibilität. Desweiteren sind von Belkin keine Pläne bekannt, die die Kameras möglicherweise wieder zum Leben erwecken.


Quelle(n): Offizieller Support von Belkin (zul. Aufgerufen am: 11.05.2020)